Schritt für Schritt zum Umsetzungsprojekt

E-Mobilität in der Wohnungswirtschaft

GP JOULE CONNECT steht für den Einzug erneuerbarer Energien in den Alltag.
Mit unserem 360°-Gesamtkonzept stellen wir eine wirtschaftliche, nachhaltige und zukunftsorientierte Mobilität sicher. 

Das beste aus zwei Welten

Um explizit im Bereich der Wohnungswirtschaft passgenaue und skalierbare Lösungen anzubieten und den wachsenden Anforderungen von Mietern in puncto E-Mobilität gerecht zu werden, bündeln GP JOULE CONNECT und Minol, ein weltweit führender Dienstleister für die Immobilienwirtschaft, ihre Kompetenzen.

Aus dem Wissen und der Erfahrung der Minol als Service- und Lösungspartner für die Digitalisierung der Wohnungswirtschaft und der Expertise von GP JOULE CONNECT als Anbieter von integrierten, modularen Energie- und Mobilitätslösungen entstehen durch die Kooperation ein attraktives, umfassendes Angebot für die Wohnungswirtschaft: Minol Drive - powered by GP JOULE CONNECT.

über Minol-ZENNER          über GP JOULE CONNECT


Machen Sie Ihr Projektvorhaben greifbar!

Warum Elektrifizieren?

Was Sie vor der Projektplanung wissen sollten

 

Wer hat eigentlich einen Anspruch auf Ladeinfrastruktur? Wer ist der Eigentümer und welche Pflichten gehen damit einher? Was passiert bei einem Umzug? Diese und viele weitere Fragen beantworten wir in unserer Infomappe für Eigentümer und Mieter. Hier kostenlos runterladen und umfassende Informationen zur Elektromobilität in der Wohnungswirtschaft erhalten.


Schritt für Schritt zur E-Mobilität

 

Jedes E-Mobilitäts-Projekt ist individuell. Doch die grundlegenden Planungsschritte sind für alle Mitglieder der Wohnungswirtschaft gleichermaßen von Interesse. Bevor es in eine genaue Planung des Projektvorhabens geht, sind einige Schritte notwendig. Zuerst muss der Bedarf ermittelt und definiert werden. Anschließend sollten Sie sich einen Überblick über die anfallenden Kosten machen. Diese Grundlage benötigen Sie, um ein solches Vorhaben im Verwaltungsbeirat abstimmen zu lassen. Anschließend können wir in die Detailplanung gehen, hier entstehen bereits erste Kosten für eine genaue Sichtung der der Gegebenheiten vor Ort und auch die technische Planung und Prüfung. Darauf basierend schnüren wir Ihnen Ihr individuelles Angebot für Ihr Vorhaben! Danach wird beauftragt und die Umsetzung kann starten.


1. Bedarfsermittlung für Ihr Objekt

Am Anfang Ihres Vorhabens steht die exakte Bedarfsermittlung Ihres Objektes. Grundsätzlich haben Sie die Wahl zwischen zwei Lösungsansätzen für Ihre Immobilie:

  1. Gesamtladekonzept für die zukunftsorientierte Vorrüstung von allen Stellplätzen
  2. Technische Einzellösung für interessierte Eigentümer und Miete

Generell ist eine zukunftsgerichtete Gesamtlösung für die Liegenschaft aus rechtlichen, ökonomischen, technischen und organisatorischen Gründen vorzuziehen.
In unserem Formulierungsvorschlag finden Sie wichtige Informationen und einen Leitfaden, wie sie diesen Bedarf ermitteln.

Jetzt loslegen und Projektvorhaben proaktiv angehen!
 

Bedarfsermittlung anzeigen


2. Kostenschätzung durch den E.xpert

Sie haben Ihren Bedarf bereits ermittelt? Sie benötigen mehr als 5 Ladepunkte in Ihrer Liegenschaft? Dann möchten Sie bestimmt auch eine Einschätzung was ihr Vorhaben Sie kosten wird!

Verschaffen Sie sich Klarheit über die anfallenden Kosten!
Egal ob sie schon eine ganz konkrete Anzahl haben oder nur eine Vorstellung wie viele Ladepunkte es werden sollen: der E.xpert unterstützt Sie dabei Ihr Vorhaben greifbar zu machen.  
Erhalten Sie schnell und unkompliziert:

  • erste Kostenprognosen
  • Hintergrundwissen
  • individuelle Handlungsempfehlungen

zu ihrem Elektrifizierungsvorhaben.
Schaffen Sie so eine Grundlage für die weitere Planung.

 

Gerne teilen wir unser Wissen aus jahrelanger Erfahrung im Bereich neuer Mobilität mit Ihnen. 
Sie möchten wissen welchen Netzanschluss Sie benötigen und was die Elektrifizierung Sie kostet? Hier erfahren Sie es: 

Zum E.xpert


3. Abstimmung Verwaltungsbeirat und zeitliche Planung

Sie haben den Bedarf ermittelt und wissen über die groben Kosten Bescheid? 
Dann stimmen Sie das Projektvorhaben sowie die zeitliche Entwurf- und Ausführungsplanung mit der Hausverwaltung oder dem Verwaltungsbeirat ab. 

Soll Ihr Vorhaben umgesetzt werden?
Wenn ja, empfehlen wir für die weitere Detailplanung eine tiefergehende Analyse ebenfalls mit Vor-Ort-Begehung und der finalen technischen Auslegung.

Mehr Informationen zur Ladeinfrastrukturplanung 

Die Kosten für die finale Projektplanung müssen ebenfalls von der Hausverwaltung oder dem Beirat beschlossen und freigegeben werden. 
Aus Erfahrung wissen wir, wie komplex solche Projekte ausfallen können, daher ist eine umfassende Planung und technische Auslegung als Grundlage unabdingbar.

Sie möchten wissen, wie andere solche Projekte umgesetzt haben? Schauen Sie sich gerne unsere Referenzprojekte an.

Referenzprojekte

Sie sind bereit Ihr Vorhaben in die Praxis umzusetzen? Wir unterstützen Sie gerne. Schauen Sie anhand unserer Checkliste, ob Sie bereits alle nötigen Informationen unter Unterlagen zusammen haben.

Zur Checkliste

Sie haben alles zusammen? Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrer Projektumsetzung. Um die exakten Kosten zu ermitteln, benötigen wir vorab die Detailplanung aus unserem Plan & Charge. Für die Beauftragung wenden Sie sich gerne an uns und wir besprechen das weitere Vorgehen.

Jetzt Anfrage stellen

Ihr Projekt dreht sich nur um einige wenige Ladepunkte? Dann wenden Sie sich gerne an den Elektriker Ihres Vertrauens. Hierfür ist vermutlich keine komplexe und aufwendige Planung und Auslegung notwendig.

Sie möchten erst in 13 bis 18 Monaten mit der Umsetzung starten? Dann warten Sie gerne noch einige Zeit ab, bevor Sie in die Detailplanung gehen. Denn sowohl Kosten als auch Lieferzeiten können wir nicht für einen so langen Zeitraum verbindlich zusichern. Geben Sie sich und Ihrem Projektvorhaben noch etwas Zeit.


4. Detailplanung

Sie haben alle nötigen Informationen zusammen und Plan & Charge wurde durch unsere Experten bei Ihnen durchgeführt? Anhand der nun sehr detaillierten Informationen unterbreiten wir Ihnen gerne ein Angebot mit zeitlichem Ablaufplan und Handlungsempfehlung.


In der Regel können Sie nach Beauftragung mit einem Umsetzungszeitraum von 6-12 Monaten rechnen.


5. Abstimmung und Beauftragung

Die finale Planung und Auslegung sind abgestimmt?

Dann muss in der Hausverwaltung oder dem Verwaltungsbeirat abgestimmt werden.
Soll das Projekt mit uns umgesetzt werden? Wir freuen uns auf den Auftrag!

Es gibt doch noch offene Fragen? Dann scheuen Sie sich nicht Ihren persönlichen Ansprechpartner zu kontaktieren und die Unklarheiten zu besprechen. Die Kontaktdaten finden Sie auf Ihrem Angebot.


6. Umsetzung

Details zu Ihrem Umsetzungsplan erhalten Sie von Ihrem Ansprechpartner nach Beauftragung. Darin finden Sie den Ablaufplan, die Umsetzungsschritte und die gesamte Projektlaufzeit mit Ihren individuellen Details.


Weitere Informationen

Es sind noch Fragen offen? Als weitere Hilfestellung finden Sie hier noch einige Antworten auf häufig gestellte Fragen.



Jederzeit fahrbereit
Ladeinfrastruktur
Jederzeit fahrbereit
Ladeinfrastruktur

Ob zuhause, beim Einkaufen oder bei der Arbeit: CONNECT sorgt für die passende Ladeinfrastruktur. 

Jederzeit fahrbereit
Der Schlüssel zur E-Mobilität
CONNECT Ladekarte
Der Schlüssel zur E-Mobilität
CONNECT Ladekarte

Die App „E-Charging by GP JOULE“ sowie unsere Ladekarte aus recyceltem PVC bieten Ihnen Zugang zu den Ladestationen des CONNECT Ladenetzes.

Der Schlüssel zur E-Mobilität
Der digitale Berater für Ihr Elektrifizierungsvorhaben
E.xpert
Der digitale Berater für Ihr Elektrifizierungsvorhaben
E.xpert

Mit dem E.xpert bekommen Sie erste Kostenprognosen, Hintergrundwissen und individuelle Handlungsempfehlungen zu ihrem Elektrifizierungsvorhaben.

Der digitale Berater für Ihr Elektrifizierungsvorhaben
Ländliches Quartier
Anwendungsbeispiele
Anschauliche
Anwendungsbeispiele
Ländliches Quartier