E-Mobilität per App.

Bike-Sharing kommt nach Sylt.

In Großstädten wie Hamburg und Berlin hat es sich längst etabliert, nun kommt Bike-Sharing auch nach Sylt. Zu Ostern will die Sylter Verkehrsgesellschaft SVG zunächst an vier Standorten mit ihrem neuen Angebot an den Start gehen. GP JOULE Connect begleitet das Projekt als Kooperationspartner. Manuel Reich stellte das Projekt "SVG Connect Sylt" im Westerländer Rathaus dem Landschaftszweckverband vor. Dabei geht es um „intermodale Mobilität“, die Vernetzung verschiedener Verkehrsträger auf Sylt.

Im ersten Schritt werden E-Bikes und Autos integriert, später kommen Busse der SVG und Schiffe der Adler-Reederei hinzu. Mit einer App auf dem Smartphone werden die Kunden die Angebote ganz nach ihren Wünschen nutzen können. So könnten die Kunden mit ihrem E-Sharing-Ticket eines Tages auch in den SVG-Bus einsteigen. Das Konzept sieht vor, dass bis zum Sommer auf Sylt insgesamt neun vollkommen autonome Container der 20-Fuß-Standardgröße aufgestellt werden, in denen jeweils acht E-Bikes Platz finden.

Der komplette Artikel erschien am 12.11.2018 beim shz und ist hier abrufbar: 

Bike-Sharing kommt nach Sylt