Erfolgreiche Beratung mit Jan Schmitz

Passgenaues Ladeinfrastrukturkonzept

Kennen Sie das auch? Je tiefer man in ein Thema einsteigt, umso komplizierter wird es. Immer mehr „Wenn’s“ und „Aber’s“ tauchen auf. Was zum Beispiel hat „eichrechtskonforme Drittmengenabgrenzung“ mit E-Mobilität zu tun?

Hier helfen unsere Consultants von GP JOULE CONNECT. Zum Beispiel Jan Schmitz. Er ist technischer Berater. Sein Spezialgebiet: Ladeinfrastrukturen in Verbindung mit erneuerbaren Energieanlagen. Seine Expertise ist dann gefragt, wenn es um komplexe Konstellationen verschiedener Energieströme geht, die auch noch rechtlich korrekt erfasst und abgerechnet werden müssen. (Drittmengenabgrenzung) 

Sie möchten in das Thema Elektromobilität eintauchen? Mit Jan Schmitz und seinen Kollegen sind Sie jederzeit connectberaten!

So wie unser Kunde, die Schröder Bauzentrum Gruppe. Hier wurden wir gebeten, ein individuelles Konzept für die Ladeinfrastruktur zu erstellen. Zu deren Versorgung sollte eigenproduzierter PV-Strom genutzt werden – und neben den Lademöglichkeiten für den eigenen Fuhrpark auch öffentlich zugängliche Ladepunkte geschaffen werden. An drei verschiedenen Standorten in Schleswig-Holstein. 

So begann unsere Beratung zunächst einmal mit der Identifizierung des Ladebedarfs. Jan Schmitz und sein Team haben die Elektrifizierbarkeit der Flotte geprüft, genauso wie Verkehrsströme, Kundenfrequenzen und den jeweils standortspezifischen Elektromobilitätsmarkt analysiert.

Das Konzept ist inzwischen fertig. „Wir legen großen Wert darauf, in unseren Ausfertigungen auch komplexe Sachverhalte trotzdem einfach und verständlich darzustellen“, sagt Jan. „Denn so verstehen wir unsere Aufgabe: analysieren, erklären und nach Wunsch umsetzen.“ 

Der Kunde ist zufrieden: „Aus dem anfangs noch recht diffusen Ziel, uns als Unternehmen im Bereich der E-Mobilität zukunftsfähig aufzustellen, ist dank der Unterstützung von GP JOULE CONNECT ein klarer und umsetzbarer Plan geworden. Die Zusammenarbeit mit dem Consulting-Team von GP JOULE CONNECT hat uns sehr gefallen, da die Ergebnisse gut erläutert und stets termingerecht geliefert wurden.“, sagt Lutz Jacobs, zuständiger Projektleiter der Schröder Bauzentrum Gruppe. 

Wir bedanken uns für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und freuen uns auf die nächsten Projektschritte!