Wegweisend wohnen im Pioneer Park Hanau.

Größtes deutsches E-Mobilitätscluster.

Reußenköge, 29. Juli 2020

Innovativer, mobiler, ökologischer: Für das aufsehenerregende Wohnungsbauprojekt Pioneer Park Hanau realisiert GP JOULE CONNECT das größte deutsche E-Mobilitätscluster. Zusammen mit dem Auftraggeber LEG Hessen-Hanau GmbH entwickeln die Reußenköger Spezialisten ein E-Mobilitätsprojekt mit Vorbildcharakter. Geplant sind bis zu zwölf E-Mobilitätsstationen mit öffentlich zugänglicher AC- und DC-Ladeinfrastruktur sowie Sharing Angeboten für Bewohner und Besucher. Bis zu 186 E-Mobile (54 E-Autos, 66 E-Bikes und 66 E-Lastenbikes) laden nach Fertigstellung des Großprojektes zur Nutzung ein. Premiere: Ein innovatives zweistufiges Lade-, Last- und Energiemanagementsystem (LLEMS) garantiert die sichere effektive Versorgung der bis zu 750 privaten und öffentlichen Ladepunkte im Quartier.

Clevere Ladeinfrastruktur
Rund 1.600 Wohneinheiten für bis zu 5.000 Menschen entstehen bis 2024 auf dem 50 Hektar großen Gelände der ehemaligen Pioneer-Kaserne. Neben den bis zu zwölf E-Mobilitätsstationen mit insgesamt 46 AC- und 8 DC-Ladestationen werden mindestens 25 % der rund 4.000 privaten Stellplätze für einen Betrieb mit Wallboxen vorgerüstet. „Wir haben für die große Anzahl an Ladepunkten ein intelligentes LLEMS konzipiert, das durch die Steuerung der Ladelast im Quartier eine Netzüberlastung verhindert und für maximale Effizienz des Ladevorgangs sorgt“, sagt Manuel Reich, Geschäftsführer GP JOULE Connect GmbH. Neben Planung und Installation wird das auf neue Mobilität spezialisierte Unternehmen auch den operativen Betrieb inklusive Abrechnung und Zugangsverwaltung übernehmen.

Smarte Mobilität für alle
Die erste E-Mobilitätsstation des Pioneer Park Hanau wird mit seinem umfassenden Sharing-Programm kurzfristig in Betrieb gehen. GP JOULE CONNECT liefert die Zugangssoftware in Form einer Smartphone-App, mit der die E-Autos und E-Bikes bequem gebucht und genutzt werden können. Mit der CONNECT-Ladekarte erhalten alle Bewohner zudem Zugang zu mehreren Tausend Ladestationen in Deutschland. Das Mobility-Managementportal von GP JOULE CONNECT verwaltet alle Fahrer mit ihren Ladevorgängen und erstellt die jeweiligen Abrechnungen.

Das Hessische Wirtschaftsministerium honoriert das bedeutende Konzept jetzt im Rahmen des Programms „Förderung der Elektromobilität“ mit 500.000 Euro.

Download als PDF

Über GP JOULE
2009 mit der Überzeugung gegründet, dass 100 % erneuerbare Energieversorgung machbar ist, ist GP JOULE heute ein System-Anbieter für integrierte Energielösungen aus Sonne, Wind und Biomasse sowie ein Partner auf Versorgungsebene für Strom, Wärme, Wasserstoff sowie Elektro-Mobilität. Als Pionier in der Sektorkopplung beschäftigt die mittelständische Unternehmensgruppe über 250 Mitarbeiter in Deutschland, Europa und Nordamerika. GP JOULE ist Träger des Umweltpreises der Wirtschaft Schleswig-Holstein 2019.

GP JOULE CONNECT, Mitglied der GP JOULE Gruppe, verbindet Stromerzeugung aus regenerativen Energiequellen mit der nachhaltigen Nutzung in Form von E-Mobilität. Sie plant und realisiert Projekte rund um die Kernprodukte Consulting, Ladeinfrastruktur, Sharen / Poolen und einem Lade- und Energiemanagement für die Wohnungswirtschaft, Fuhrparks, Energieversorger, Automotive und Infrastrukturbetreiber.

Pressekontakt:

Frau Kirsten Voss
Unternehmenskommunikation
GP JOULE Gruppe
k.voss(at)gp-joule.de
Tel. +49 4671-6074-232
Mobil +49 170-7725645

GP JOULE GmbH Cecilienkoog 16 - 25821 Reußenköge - www.gp-joule.de